über Brunata

Eine bemerkenswerte

Partnerschaft.

Unsere Wurzeln.

Brunata ist ein dänisches Unternehmen mit mehr als 100 Jahren Erfahrung in der Optimierung des Energieverbrauchs von Gebäuden.

2018 wurde Brunata von der eigentümergeführten Minol Messtechnik erworben und ist nun Teil einer weltweiten Unternehmensgruppe. Zusammen mit Minol ist Brunata Marktführer für neue Technologien, die das tägliche Leben erleichtern und neue, aufregende Chancen für Eigentümer, Verwalter und Bewohner bieten.

Als Hommage an die Wiege der Heizkostenabrechnung übernehmen im Jahr 2020 alle internationalen Niederlassungen der Minol den historischen Namen Brunata und setzen die Erfolgsgeschichte der Brunata fort.

Unsere Mission ist es Lösungen bereitzustellen, die es ermöglichen Energieressourcen optimal zu nutzen und damit zu einer grüneren Welt beizutragen.

Die Geschichte von Brunata.

Dänemark war das erste Land, in dem Heizkostenabrechnungen mittels Heizkostenverteiler erstellt wurden, und Brunata war das erste Unternehmen, welches Heizkostenabrechnungen für Verwaltungen angeboten hat.

Alles begann mit dem Ingenieur Constantin Brun. Er suchte einen Weg, wie Heizkosten fair und genau verteilt werden konnten und zusätzlich auch Energie gespart wurde. Und so entstand der erste Heizkostenverteiler.

In seinem Ingenieurbüro entwickelt er auch den ersten Wärmemengenzähler. Es eröffnete sich eine ganz neue Möglichkeit der Messung von Energie für Häuser und Objekte. Die spanisch-dänische Firma Constantin Brun wurde gegründet und ein Jahrhundert voller technologischer Meilensteine ​​im Bereich der Messung und Verteilung von Wärme, Wasser und Strom eingeleitet.

Brun trifft ATA.

Ein weiterer Meilenstein war der Zusammenschluss mit der schweizer Firma ATA 1950. Die Namensänderung auf Brunata stand bevor sowie eine intensive technologische Entwicklungsphase, in welcher die unterschiedlichsten Arten von Verbrauchszählern entwickelt wurden – unter anderem auch Wasserzähler. Die ausgereifte und fortschrittliche Technologie der Zähler war der Schlüssel zu Brunatas Erfolg. Heute noch enthalten Wärmezähler patentgeschützte Brunata Technologie, was sie immer noch zu den genausten Messgeräten auf dem Markt machen.

Mit der immer stärkeren Digitalisierung wurden von Brunata auch viele Onlinedienste angeboten und die Messgeräte wurden mit Funkmodulen ausgestattet. Das gibt uns die Möglichkeit, den Kunden alle Daten online zu übermitteln und zu visualisieren.

Die intelligente Zukunft.

Bei Brunata hört die Entwicklung nie auf. 2018 wurde Brunata von der Minol Messtechnik – dem globalen Spitzenreiter im Bereich Energie, Messtechnik und Netzwerk – übernommen. Mit dem zusätzlichen Wissen und Knowhow der Minol Zenner Gruppe übernimmt Brunata in der Zukunft eine führende Rolle im Bereich der Entwicklung für Smart Buildings und Smart Cities.

Diese neue Phase hat gerade erst begonnen und wird Brunata erfolgreich in ein neues Jahrhundert führen. Mit Neugier, Wissensdurst und Ingenieurswesen als Antriebskraft und dem steten Ziel, Zeit, Aufwand und Energieressourcen für die Gesellschaft und den einzelnen Bürger zu sparen. Ganz im Sinne von Constantin Brun.